Donnerstag, 26. Januar 2012

Studioreport: Drum Recording Tag 2

Drum Recording Tag 2

Nachdem wir ja bereits am ersten Tag die Mikrofone grob aufgestellt hatten ging es nun an die Feinpositionierung.

Für alle Interessierten hier das Schlagzeug und Infos über die verwendeten Mikrofone:

Bassdrum, Snare, drei Toms (Hi, Mid, Lo), HiHat, Ride, zwei Crashbecken & ein ChinaCrash

Getrackt haben wir Insgesamt 14 Spuren:

In der Bassdrum hatten wir eine Sennheiser Grenzfläche im Kessel und dein D112 am Schlagfell. Am Resonanzfell stand ein Subkick.

An der Snare hatten wir oben ein Beta 57 und unten ein AT4033.

Die Toms haben wir von oben nach unten mit einem SM57, einem MD441 und einem MD421 abgenommen.

Als Overheads haben wir zwei Oktava Mikrofone verwendet.

Für die HiHat und Ride haben wir je ein Rode NT3 als Stützmikro verwendet.

Zusätzlich haben wir an Bassdrum und Snare einen Trigger angebracht und jeweils das Ausgangssignal mitgeschnitten, um später im Sequenzer noch mit Plugins triggern zu können.
Für Bassdrum und Snare hatten wir hochwertige Roland-Trigger am Start. Bei den Tom-Triggern war die Auflagefläche so groß, das die Toms ziemlich gedämpft klangen. Deshalb haben wir sie weggelassen.

Für die Abnahme des Raumklanges hatten wir zwei Großmembran Mikrofone des großen T's ca. 2 Meter vom Drumset entfernt stehen.

Hier das dazugehörige Video:



Tag 3 & 4 (Recordings) folgt.


Achja, wir möchten hier auch nochmal auf das Konzert am Samstag hinweisen! Infos dazu hier im Blog, bei Facebook oder direkt unter www.turock.de.

Keine Kommentare:

Kommentar posten